Verfolgungsfahrt – Täter verunglücken und flüchten

Osnabrück (ots) Am Freitagabend wurden Polizeibeamte der Autobahnpolizei um 22:05 Uhr auf einen weißen Mercedes E350 CDI aufmerksam, welcher die A1 in Fahrtrichtung Münster mit sehr hoher Geschwindigkeit befuhr. Die Polizisten beschlossen den Mercedes zu kontrollieren und gaben dem Fahrer Anhaltesignale. Der Mercedes-Fahrer entzog sich der Kontrolle jedoch und raste davon. Der Fahrzeugführer flüchtete mit über 200 km/h (teilweise im Baustellenbereich) vor dem Streifenwagen. Nur mit großer Mühe gelang es den Polizeibeamten den Mercedes im Sichtfeld zu behalten. In Höhe der Anschlussstelle Neuenkirchen-Vörden verließ das Fahrzeug schließlich die Autobahn. Als die Polizisten wenig später folgten, stellten diese den offensichtlich verunfallten Mercedes in der Ausfahrt fest. Es befanden sich keine Personen mehr im stark deformierten Fahrzeug. Nach Zeugenaussagen flüchteten drei Insassen fußläufig von der Unfallstelle. Die anschließende Nahbereichsfahndung unter Einsatz eines Polizeihubschraubers und einer Vielzahl an weiteren Polizeikräften verlief negativ. Hinweise im Zusammenhang mit der Tat oder Täter, bzw. verdächtige Beobachtungen, nimmt die Polizei unter 0541/3272515