Bürgerbeteiligung zum Lärmaktionsplan der Stadt Lingen

Lingen. Die Stadt Lingen stellt regelmäßig einen neuen Lärmaktionsplan auf. Hintergrund ist die Umsetzung der EU-Umgebungslärmrichtlinie. Diese sieht vor, dass die Kommunen Konzepte erarbeiten, um schädliche Auswirkungen des Umgebungslärms z.B. an Hauptverkehrsstraßen zu verringern oder ihnen vorzubeugen, und diese Konzepte regelmäßig überarbeiten. Nach Auswertung der aktuellen Lärmkarten, um die Belastung durch Verkehrslärm entlang der Hauptverkehrsstraßen in Lingen darzustellen, sind die vorliegenden Ergebnisse mit Bezug auf die Lärmaktionsplanungen der vergangenen Jahre evaluiert worden. Zudem wurden Maßnahmen zur Reduzierung der Lärmbelastung erarbeitet. Die Ergebnisse sind in einem Zwischenbericht zusammengefasst worden. Nun startet eine einmonatige Bürgerbeteiligung. Vom 2. November 2020 bis zum 4. Dezember 2020 können Bürgerinnen und Bürger eigene Anregungen, Kritik und Wünsche einreichen.

Der Zwischenbericht des Lärmaktionsplanes der Stadt Lingen steht online unter www.lingen.de zum Download zur Verfügung. Bürgerinnen und Bürger können ihre Vorschläge zur Verbesserung der Situation über ein Online-Formular auf www.lingen.de oder per Mail an umwelt@lingen.de mitteilen. Eine Beteiligung per Post ist ebenso möglich (Stadt Lingen (Ems) – Fachbereich Bauen und Umwelt, Elisabethstraße 14-16, 49808 Lingen (Ems)). Die erfolgten Eingaben fließen in die Beratungen zum fertigen Lärmaktionsplan ein. Der Lärmaktionsplan wird abschließend im Stadtrat vorgestellt und dort beschlossen.