Feuerwehrfahrzeug verunglückt – drei Verletzte

Geeste. Am heutigen Vormittag wurde die Ortsfeuerwehr Groß Hesepe zu einem Brand in den Meppener Ortsteil Klein Fullen alarmiert. Diese Alarmierung fand statt, da die Brücken nach Meppen noch gesperrt sind und dadurch automatisch die Ortsfeuerwehr Groß Hesepe mit alarmiert wird.

Auf dem Anfahrtsweg zum Einsatzort verunfallte das Einsatzfahrzeug. Da der Einsatzleitwagen direkt hinter dem Unfallfahrzeug fuhr, konnte sofort Unterstützung angefordert werden und mit der Rettung begonnen werden.

Zwei Personen konnten das Feuerwehrfahrzeug sofort verlassen. Eine Person wurde mit Unterstützung der hinzugerufenen Feuerwehr Meppen patientenschonend aus dem Wagen befreit. Alle drei wurden dem Rettungsdienst übergeben. Ein Feuerwehrmann wurde mit dem Hubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus geflogen.

Vor Ort war ein Großaufgebot an Rettungskräften. Neben den Krankenwagen waren auch zwei Rettungshubschrauber eingesetzt.

Über den genauen Unfallhergang und auch die Schadenhöhe können im Moment noch keine Angaben gemacht werden.

Anmerkung der Redaktion: Auf diesem Wege wünschen wir allen Verletzten gute Besserung. Wir möchten uns zudem dafür bedanken, dass ihr Tag und Nacht zur Verfügung steht. Einsatzbilder von der Unfallstelle werden wir nicht veröffentlichen