„Kiek! Geeste“ – Memo-Spiel mit Motiven aus der Gemeinde

GEESTE. Der Förderverein TALITA KUMI hat sich mit einem neuen Projekt auf den Weg gemacht: Ein Memo-Spiel für die gan-ze Familie mit Motiven aus der Gemeinde Geeste und insgesamt 36 Kartenpaaren. Für 14,90 Euro kann das Spiel erworben wer-den. Erhältlich ist es in der Marien-Apotheke, bei Blumen Gels, in den Büchereien der Orte sowie im Pfarrbüro, im Kräuterhof Rosen in Bramhar oder aber auch im Dorfladen in Osterbrock.

Der Förderverein organisiert immer wieder verschiedene Aktionen und nimmt an Veranstaltungen teil, um den Unterhalt und Fortbe-stand der Einrichtung für Mädchen und junge Frauen auf der Straße und in ähnlichen Risikosituationen in Ecuador zu unter-stützen. Mit „Kiek! Geeste“ soll diese Tradition fortgeführt werden. Das Spiel kann mit einem bis acht Spieler zwischen vier und 99 Jahren gespielt werden. Insgesamt sind 36 Kartenpaar vorhan-den, wobei 34 Fotomotive aus der Gemeinde Geeste stammen und zwei Fotomotive aus Ecuador. Reiner Cantzen und Friedhelm Reiners vom Förderverein Talita Kumi präsentieren nun Bürger-meister Helmut Höke das neue Memo-Spiel. Dieser zeigte sich begeistert und erklärte, dass er bereits die ersten Spiele als Ge-schenk verplant hat.

Ermöglicht wurde dieses Projekt durch die Unterstützung zahlrei-cher Unternehmen aus der Gemeinde: Bauunternehmung Alte-vers, Autohaus Rakel, Brümmer, Bruns Umwelttechnick, Coppen-rath und das Knusperlädchen, DiLo Einhaus, KS Drechselbedarf, die Einhaus Gruppe, Coose Elektro, emsconcept, die Emsländi-sche Volksbank, Engelbertz Haustechnik, KEWE Bauunterneh-men, die Marien-Apotheke, Friedhelm Reiners multimedia Service, PSI, Riviera Pool, Sandern, die Sparkasse Emsland, Schleper Design und WKT.

Text und Foto: Gemeinde Geeste