Wasserrohrbruch in Neuenhauser Innenstadt

Aufmerksame Passanten bemerkten in der Nacht zum Sonntag in der Neuenhauser Innenstadt, dass Wasser aus dem Pflaster sprudelte. Gegen 3.40 Uhr wurde der Notruf gewählt. Die alarmierte Feuerwehr Neuenhaus rückte mit einem Fahrzeug und neun Kräften aus. Auf Höhe der ehemaligen Gaststätte „Zum deutschen Haus“ war das Pflaster angehoben und große Mengen Wasser liefen über die Straße. Umgehend wurde der Notdienst des Wasser- und Abwasserzweckverband (WAZ) zusätzlich alarmiert.

Die Feuerwehrkräfte machen die Regenwassereinläufe in dem Bereich frei, damit sich nicht mehr Wasser auf der Straße sammelte. Weiterhin sicherte man die Austrittstelle für den Verkehr. Drei Mitarbeiter des Wasserversorgers rückten an und schieberten die Leitung ab. Als der Wasserdruck versiegte, bildete sich an der Austrittsstelle ein kleiner Krater. Der WAZ begann mit den Reparaturarbeiten. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach etwas mehr als einer Stunde beendet.

*** ENDE ***

Bilder: Feuerwehr Neuenhaus

Text und Bilder stehen zur freien Nutzung zur Verfügung. Als Urheber bitten wir „Feuerwehr“ anzugeben. Sollten Fragen auftauchen, stehe ich gerne zur Verfügung.

Text und Foto: Feuerwehr Neuenhaus