1. Fußball-Herrenmannschaft des SV Groß Hesepe trägt sich in das Goldene Buch der Gemeinde Geeste ein

GEESTE. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Eintrag eine Weile warten. Nun konnte sich die 1. Herrenmannschaft des SV Groß Hesepe endlich in das Goldene Buch der Gemeinde Geeste eintragen. Anlass war der Gewinn des Emslandkreispokals. Als erste Mannschaft der Gemeinde war es den Fußballern des Vereins gelungen, den Pokal in einem spannenden Finale nach Groß Hesepe zu holen.

Auch wenn das Spiel schon eine Weile her ist, erinnern sich Spieler und alle Beteiligten sehr gerne an diesen tollen Moment. „Das war ein tolles Erlebnis. Viele im Dorf haben mit uns gefeiert und sich gefreut, dass wir den Pokal im Elfmeterschießen gewinnen durften. Aufgrund der Corona-Situation war lange nicht klar, ob wir überhaupt spielen dürfen. Umso schöner, dass wir als Außenseiter den SV Surwold bezwingen konnten“ erzählt Thomas Hammerla, 1. Vorsitzender des Vereins.

Für die Gemeinde Geeste ist der Gewinn ein schöner Grund das Team zu ehren und für einen Eintrag in das Goldene Buch einzuladen. „Ich war letztes Jahr im September bei dem Spiel und es hat viel Spaß gemacht zuzuschauen. Besonders spannend war das Elfmeterschießen“ berichtet Bürgermeister Helmut Höke. „Üblicherweise ehren wir die Sportler auf dem Neujahrsempfang, der unter den gegebenen Umständen abgesagt werden musste.“ So kam nach einigen Terminverschiebungen die Gewinnermannschaft in den Sitzungssaal des Rathauses. Für die Einladung bedankte sich der Mannschaftskapitän Maximilian David im Namen aller Spieler. „Der Gewinn des Pokals war für uns ein unvergessliches Erlebnis. Wir wissen diese Anerkennung sehr zu schätzen und tragen uns gerne in das Goldene Buch ein“.

Als Dankeschön überreichte Thomas Hammerla der Gemeinde Geeste noch den Vereinswimpel des SV Groß Hesepe, der einen würdigen Platz im Rathaus findet.

Text und Foto © Gemeinde Geeste