Ende der Zettelwirtschaft in Kindergärten und Schulen – Eltern erhalten Nachrichten und Termine ab sofort per smartphone-App

GEESTE. Ab Dienstag, 1. Dezember informieren kommunale Kindergärten und Schulen der Gemeinde Geeste Eltern mit der Kita-Info-App bzw. mit der Schul-Info-App. Nachrichten und Termine erhalten Eltern kostenlos und ohne lästige Werbung direkt auf ihr Smartphone. Die Idee stammte aus der Schulleiterrunde und die ersten Schulen sind schon dabei, die App zu testen.

„Die App kommt bei den Eltern gut an, vor allem, weil die Informationen schnell ankommen“, berichtet Lydia Grewe, Rektorin der Bonifatiusschule in Dalum und auch Melanie Burchert, Rektorin der Ludgerischule in Groß Hesepe kann das bestätigen: „Bis auf elf Eltern nutzen bereits alle diese App und es läuft gut.“ Hermann-Josef Schulten, Schulleiter der Geschwister-Scholl-Schule in Dalum sieht den Vorteil der App in der Kontinuität, denn vom Kindergarten über die Grundschule bis zur Oberschule kann diese App Eltern mit ihren Kindern begleiten.

„Die kirchlichen Einrichtungen sind bereits vor wenigen Wochen gestartet und mit der App zufrieden“, weiß Bürgermeister Helmut Höke zu berichten. Zu den Funktionen der App zählen ein Kalender, Abwesenheitsmeldungen können empfangen und verwaltet werden, Rückmeldungen, eine Erinnerungsfunktion und Speisepläne stehen in der App zur Verfügung. Nachrichten und Ferien erscheinen auf einem Blick auf dem Smartphone und Termine können problemlos in den eigenen, privaten Kalender übernommen werden. „Durch eine Übersetzungsfunktion in der App können auch ausländische Mitbürger die Mitteilungen der Einrichtungen verstehen“, zeigt sich Jan Bojer, Fachbereichsleiter Bürgerdienste, Arbeit und Soziales von dem Angebot überzeugt und informiert über die jährlichen Kosten von 620 Euro pro Schule bzw. Kindergarten für die Info-App. Lara Evers, Vorsitzende des Schulausschusses sieht den Vorteil der App vor allem in der strukturierten Weitergabe von Informationen: „So können keine Informationen verloren gehen.“

Das von der Stay Informed GmbH (www.kita-info-app.de) mit Sitz in Merzhausen bei Freiburg entwickelte Kommunikationssystem ist bereits in mehr als 2.500 Kindertageseinrichtungen und Schulen im Einsatz – somit werden aktuell über 130.000 Eltern mit Hilfe der Info-App informiert. Die jeweiligen Leitungen sparen dadurch Papier, Druckerkosten und vor allem Zeit. Damit profitieren vor allem auch Kinder, wenn weniger Bürokratie anfällt und so mehr Zeit für pädagogische Arbeit bleibt.

Die jeweiligen Teams freuen sich über diese deutlichen Arbeitserleichterungen. Selbstverständlich ersetzt die App in keiner Weise das persönliche Gespräch zwischen Eltern und Erzieher/-innen, das natürlich einen höheren Stellenwert hat. Jedoch hilft die App den Eltern besser und direkter informiert zu sein, wenn sie wissen wollen, was ihr Nachwuchs an Aktivitäten erlebt.

Oft etablieren sich in Elternkreisen Facebook- oder WhatsApp-Gruppen, um sich zu organisieren und Informationen auszutauschen. Im Vergleich zu diesen Diensten ist die Kita-Info-App dagegen datenschutzrechtlich absolut sicher und DSGVO-konform. Die Daten werden nicht kommerziell von Dritten genutzt und es werden keine persönlichen Handynummern wie bei WhatsApp-Gruppen preisgegeben.

Dieser Service ist für alle Eltern kostenlos und steht ab dem 1. Dezember zur Verfügung. Näheres erfahren Eltern im jeweiligen Kindergarten oder der entsprechenden Schule. Für Eltern gibt es auch ein Erklärvideo. Eltern, die sich ausdrücklich keine App wünschen, können sich ohne Mehraufwand alle Informationen und Termine auch per E-Mail zusenden lassen.

Ende der Zettelwirtschaft in Kindergärten und Schulen - Eltern erhalten Nachrichten und Termine ab sofort per smartphone-App - Foto: Gemeinde Geeste
Ende der Zettelwirtschaft in Kindergärten und Schulen – Eltern erhalten Nachrichten und Termine ab sofort per smartphone-App – Foto: Gemeinde Geeste

Text und Foto: Gemeinde Geeste