Kein traditionelles Nikolausknobeln in Nordhorn

Nordhorn. Das traditionelle Nordhorner Nikolausknobeln findet in diesem Jahr nicht statt. Grund dafür sind die Regeln und Verordnungen zum Schutz vor dem Corona-Virus.

Das Nordhorner Nikolausknobeln hat eine mehr als 130-jährige Tradition. Daher wird das eigentlich verbotene öffentliche Glücksspiel normalerweise von der Stadt Nordhorn geduldet. Unter Einsatz geringer Geldbeträge darf am Nikolausabend beispielsweise um Süßigkeiten, Wurstwaren oder kleine Geschenkartikel gewürfelt werden.

In diesem Jahr erteilt das städtische Ordnungsamt aufgrund der aktuellen Corona-Lage allerdings keine Genehmigungen für die Knobelstände, um die sich normalerweise Erwachsene und Kinder in Scharen versammeln. Die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln wäre aufgrund der Art der Veranstaltung nicht möglich. Ohnehin hat in diesem Jahr fast niemand eine Knobelgenehmigung beantragt.

Text: Stadt Nordhorn