Ortsrat Altenlingen investiert in Spielplätze und Sportgeräte

Lingen. Altenlingen soll attraktiv für Familien und Sportbegeisterte sein: Das hat sich der Ortsrat auf die Fahnen geschrieben. Rund 65.000 Euro hat das Gremium deshalb innerhalb eines Jahres in die Spielplätze und die Turnhalle vor Ort investiert. „Das Geld ist gut investiert“, sind sich die Ortsratsmitglieder einig. So konnten zwei neue multifunktionale Großsportgeräte für die Turnhalle angeschafft werden, die durch ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und einfachen Aufbau überzeugen.
Auf dem Mehrgenerationenplatz können die Besucherinnen und Besucher nun ihre Bein-, Arm und Bauchmuskulatur trainieren. Für die Spielplätze hingegen hat der Ortsrat eine neue Beschilderung mit einer Art Rundweg finanziert. Dieser erleichtert es Interessierten, auch einmal einen neuen Spielplatz zu finden und auszuprobieren. Zudem sind mehr als 17.000 Euro in neue Spielgeräte auf den Spielplätzen selbst geflossen. Darunter beispielsweise neue Sitzmöglichkeiten, eine Wasserspielfläche und ein Karussell. „Die Resonanz auf die neuen Möglichkeiten in der Turnhalle ist bereits sehr gut und auch der Mehrgenerationenplatz ist schon jetzt gut frequentiert“, so Ortsbürgermeister Michael Koop. Das zeige, dass die Entscheidungen des Ortsrates gut und richtig waren.“
Der Mehrgenerationenplatz ist am Altenlingener Hafen zu finden. Die neun Spielplätze befinden sich in den Straßen Pölkerskamp, Pirschweg, Rehtränke, Am Ameisenhügel, Seidelbastweg, Silbergrasweg, Heuesch und an der Grundschule. 

Text und Foto: Stadt Lingen