PRISTINE veröffentlichen die zweite Single „The Devil You Know“ aus ihrem neuen Studioalbum

PRISTINE veröffentlichen die zweite Single „The Devil You Know“ aus ihrem neuen Studioalbum – Das Video von „The Devil You Know“  sieht man HIER

In den letzten beiden Jahren kamen viele Dinge zu einem plötzlichen Stillstand, die arktische Rockband PRISTINE blieb jedoch nicht tatenlos. Die Formation aus dem hohen Norden veröffentlicht heute brandneues Material. Das knapp 8-minütge Epos “Carnival” machte Anfang September den Auftakt, heute folgt nun mit dem Rocksong “The Devil You Know” die zweite Single aus dem am 27.1.2023 erscheinenden neuen Studioalbum.

Musikalisch basiert “The Devil You Know” auf einem Heavy-Riff, Schlagzeug mit großem Raumklang und einem verführerischen Groove von Anfang bis Ende. Hinzu kommen Heidi Solheim’s powervolle Vocals und so wird diese Single zu einer typischen Nummer, die einen in Pristines intensive Welt des Classic Rock ein- bzw. entführt.

Heidi führt aus: “Der Text handelt davon, einen Platz in der Gesellschaft zu finden, wenn man das Gefühl hat, ein Freak inmitten aller anderen zu sein. Die ersten Wörter, die mir beim Schreiben einfielen, waren “Im a monster, Im a monster, Im a monster”. Was vielleicht nicht der produktivste Ausdruck am Anfang eines Kreativprozesses ist, haha, aber wir sind sehr, sehr glücklich mit dem Endergebnis. Wir stehen total auf die Umsetzung, wie unser Produzent Ariel Joshua Sivertsen den Song auf ein ganz anderes Level gebracht hat, das wir uns gar nicht vorstellen konnten.”

Heidi Solheim (Sängerin und Hauptsongschreiberin bei Pristine)

Das Bedürfnis, Wertschätzung und Bedeutung in einer standardisierten und engstirningen Gesellschaft zu finden, macht aus “The Devil You Know” eine persönliche und leidenschaftliche Rocknummer.

Pristine wurden 2010 von der Songschreiberin und Sängerin Heidi Solheim gegründet. Vielleicht ist es die extreme Natur mit steilen Bergen und brutalem Wetter, die Pristine zu der intensiven und explosiven Band geformt hat, die sie geworden ist, aber was auch immer der Grund ist, die Songs von Pristine bewegen immer die Herzen und Seelen der Zuhörer.

Classic Rock, Vintage Rock oder Retro-Rock. Wie auch immer man diese bluesige, gelegentlich psychedelische, von den großen Acts der späten Sixties und Seventies inspirierte Variante des Hardrocks nennen will: Die besten Vertreter des Sujets kommen seit jeher aus dem Nordeuropa. Je weiter nördlich ihr Ursprung, desto besser sind sie – so scheint es. Und viel nördlicher als Tromsø, die über 300 Kilometer jenseits des Polarkreises gelegene Heimatstadt der Norweger Pristine, geht es kaum …

Text und Foto via Another Dimension