Luca de Boer verlängert um zwei Jahre bei der HSG Nordhorn-Lingen

Der 29-jährige Kreisläufer und Innenblocker Luca de Boer hat seinen Vertrag beim Handball-Zweitligisten HSG Nordhorn-Lingen um zwei Jahre verlängert.

De Boer wurde in Ochtrup geboren und wuchs in Schüttorf auf, wo er auch mit dem Handballspielen begann. Im Alter von 15 Jahren ging er zum TV Emsdetten, bevor er schon 2010 als 17-Jähriger nach Nordhorn wechselte. Dort war er direkt beim Training der 1. Mannschaft dabei, wurde als vormaliger Halblinker zum Kreisläufer ausgebildet und spielte zunächst hauptsächlich in der HSG-Zweiten. Schnell schaffte er nicht nur den endgültigen Sprung ins Bundesligateam, sondern auch in die Jugendnationalmannschaft.

Seit rund zehn Jahren gehört Luca de Boer nun zu den Stammkräften und absoluten Leistungsträgern bei der HSG. Mit einer Körpergröße von 2 m und 115 kg zeigt er mit der Rückennummer 19 körperliche Präsenz und ist sehr schnell, athletisch und durchsetzungsstark.

Auf die Frage nach seinen Gründen für die Vertragsverlängerung sagt er, dass es ihm in Nordhorn ganz einfach immer gut gefallen habe und die HSG für ihn wie eine zweite Familie geworden sei. Von seinem Team spricht er als „eingeschweißter Truppe“. Die Aussage, dass es wohl niemanden in der Mannschaft gebe, der mehr Gewicht zu stemmen vermag, kommentiert er schmunzelnd: „Das ist absolut wahr.

“Neben dem Handball studiert Luca de Boer Sport und Germanistik auf Lehramt in Münster, aktuell befindet er sich Masterstudium. Sein Wohnort Emsdetten liegt zwischen Nordhorn und Münster, wo auch sein Trainer Daniel Kubeš lebt. Dieser sagt über die Vertragsverlängerung seines Schützlings: „Luca ist ein fester Bestandteil unseres Teams. Wir freuen uns, dass wir seine ‚goldenen Jahre‘ mit begleiten können, und sind uns sicher, dass er uns mit guten Leistungen dabei hilft, unsere Ziele zu erreichen.“

Und hier geht´s zum Video:https://www.hsgnordhorn-lingen.de/page/luca-verlaengert-bis-2024

Text und Foto: HSG Nordhorn Lingen